HomeMail
>> AKTUELLES

Aktuelles:

„Kartoffel im Sack“ für Erwachsene

Letzten Freitag hatten einige Kinder viel Freude am Bepflanzen eines Pflanzsackes mit Kartoffeln. Wir wünschen viel Erfolg bei der späteren Ernte.

Das Gemüsebeet im Sack ist aber auch für Erwachsene interessant. Reicht der Platz im Garten nicht aus - oder ist kein Garten vorhanden - so kann das "Gärtnern im Sack" eine Bereicherung sein. Ein bepflanzter Sack passt vielfach auf den Balkon oder die Terrasse. Egal wohin - die Freude am Pflanzen und Ernten steht im Vordergrund. Da wir bereits einige Interessenten haben, bieten wir eine Pflanzaktion für Erwachsene am Dienstag, den 10.05.2016 um 19.00 Uhr an.

Haben auch Sie Interesse? Damit besser geplant werden kann. Melden Sie sich bitte bis spätestens Montag, 09.05.2016 bei Anja Warne an unter der Telefonnummer 07576/7028.

Treffpunkt: um 19.00 Uhr bei Anja Warne, Burkhartshauser Weg 8 , Rulfingen

Bitte bringen Sie Gartenhandschuhe mit.



Voranzeige Jahresausflug am Samstag, den 11. Juni

Wir werden mit dem Bus nach Ulm zum Botanischen Garten fahren. Dort finden zeitgleich zwei Führungen statt durch den Rosengarten und den Apothekergarten. Jeder darf selbst entscheiden, bei welcher Führung er teilnehmen möchte.
Dann geht es weiter zum Ulmer Münster und dem Fischerviertel mit anschließender Führung. Zeit zur freien Verfügung bleibt auch. Den Abschluss machen wir im Gasthaus Löwen in Wilflingen.
Die Kosten betragen 20 € pro Teilnehmer (bei vollem Bus einschließlich Führungen und Verpflegungs-Brezel).

Bitte merken Sie sich den Termin schon mal vor.

Anmeldung bitte bei Fritz Fischer Tel.-Nr. 0 75 76 / 16 00 oder per E-Mail an info@ogv-rulfingen.de
 


Generalversammlung des OGV-Rulfingen um 19.00 Uhr im Gasthaus "Krone" in Rulfingen

Vorstand wird bei Hauptversammlung wiedergewählt – Lob von stellvertretender Kreisvorsitzenden



Das alte und neue Vorstandsgremium auf einen Blick (von links): Inge Müller, Petra Teufel, Ferdinand Waldraff, Anja Warne,Gerda Knor, Jürgen Kretzer, Fritz Raschmann, Adalbert Ströbele, Elisabeth Knisel, Fritz Fischer, Karl Waldraff und Ortsvorsteher Manfred Moll. (Foto:Artur K.M. Bay)

Rulfingen sz: Für das optische, einladende Aussehen ihres Heimatdorfs ist dem Obst- und Gartenbauverein Rulfingen nichts zu viel. Ohne Ausnahme scheuen die Mitglieder weder Kosten noch Mühen. Solche Eintracht und Harmonie im Rahmen einer Mitgliederversammlung, bei der sich der gesamte Vorstand nach dreijähriger Amtszeit erneut zur Wiederwahl stellte, trug schon den Charakter eines Novums.

Aus dem Bericht des Vorsitzenden Fritz Fischer, ging hervor, dass 2015 wiederum ein arbeitsreiches und vielseitiges Jahr gewesen sei. Er unterstrich dies mit den Worten „aktiv, innovativ und souverän“ – so sehe er das Engagement im Rückblick und vor allem auch in Zukunft gut aufgestellt. Sechs geprüfte Fachwarte des Vereins hätten eine rund achtmonatige Ausbildung absolviert. Ausdrücklich lobte er die förderliche Kooperation mit der Hohenzollerischen Hofkammer Sigmaringen. Nun sei es wichtig, dass im Vereinsleben auch die Jugendarbeit intensiviert werde. Als „ein maßgeblicher Antriebsmotor des Vereins“ habe sich erneut der stellvertretende Vorsitzende Ferdinand Waldraff einen Namen gemacht.

Schriftführerin Petra Teufel gab einen ausführlichen Überblick über das komplette Vereinsgeschehen. Dazu gehörten in erster Linie die Verwirklichung eines Wildobst-Lehrpfades, die Organisation der Krippenausstellung, die erneute Dorfplatzgestaltung und schließlich wurde in großem Umfang der Wildblumenbewuchs auf der gesamten Ortsgemarkung intensiv gefördert. Für die Dorfverschönerung wurden nahezu 500 Stunden, am Bau eines „Hotels für Insekten“ 350 Stunden aufgewendet.

Die finanzielle Lage des Vereins bezeichnete Kassierer Adalbert Ströbele als „gut“.

Bei den anschließenden Wahlen herrschte Einstimmigkeit auf allen Ebenen. Anerkennung und Lob gab es abschließend im Grußwort der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Anja Warne, die den Verein einlud, am „Tag der offenen Gartentüre“ mitzumachen.

Quelle: Schwäbische Zeitung vom 22.02.2016


 



Suchen Sie ein Geschenk?

Unser Tipp: Vogelfutterhäuschen und Eichhörnchen-Futterstationen für die Winterfütterung
Wer Vögel und Eichhörnchen füttert, kann diese Tiere aus nächster Nähe beobachten. Machen Sie sich oder anderen eine Freude damit.
Hierzu bietet der Gartenbauverein Vogelfutterhäuschen in verschiedenen Ausführungen und Eichhörnchen-Futterstationen zum Verkauf an.
Gerda Knor oder Fritz Fischer nehmen Ihre Bestellung gerne entgegen.

 



Vogelnistkästen, Fledermauskästen, Futterstationen und Marienkäferhäuschen

Unser Angebot an Unterkünften für unsere tierischen Gartenfreunde:

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Fritz Fischer (0 75 76 / 16 00).