HomeMail
>> AKTUELLES

Aktuelles:

Helfer für die Dorfprojekte gesucht!

Innerhalb der Dorfgemeinschaft betreut unser Gartenbauverein verschiedene Projekte (Dorfplatz, Wildobstpfad, Gigele …). Für deren Pflege benötigen wir dringend Unterstützung.

Die Arbeitseinsätze sind überschaubar und finden in der Regel über das Jahr verteilt statt. Wer hat Spaß, in Gemeinschaft mit anderen Naturfreunden hin und wieder bei unseren Projekten mitzuhelfen?

Wir freuen uns über jede Hilfe. Der nächste Pflegeeinsatz findet übernächsten Samstag, den 19. November um 9.00 Uhr statt. Wir wollen am Dorfplatz die Pflanzen zurückschneiden und am Wildobstpfad Arbeiten durchführen.

Wenn Sie Zeit haben, dann kommen Sie einfach am Samstag zum Rathausplatz – ausgerüstet mit Gartenhandschuhen und Gartenschere.

Wir freuen uns auf neue Gesichter!
 


Tauchsieder und Vaselineöl für die Obstsaftherstellung

Demnächst steht die Obsternte an. Das für die Süßmostherstellung im Edelstahlbehälter benötigte Vaselineöl können wir unseren Mitgliedern wieder zu einem günstigen Preis anbieten.
Außerdem kann der vereinseigene Tauchsieder zum Erhitzen des Obstsaftes von den Vereinsmitgliedern wieder kostenlos ausgeliehen werden.
Bitte melden Sie Ihren Bedarf rechtzeitig bei Frau Gerda Knor (Tel. 0 75 76 / 5 53) oder Herrn Fritz Fischer (Tel. 0 75 76 / 16 00) an.

Wir suchen: Verwalter/in für Tauchsieder-Ausgabe

Unsere bisherige Verwalterin hat viele Jahre vorbildlich dafür gesorgt, dass die Vereinsmitglieder den vereinseigenen Tauchsieder ausleihen können. Wir möchten diesen Service unseren Mitgliedern weiterhin bieten.
Daher suchen wir für die Obsternte 2017 jemanden, der die künftige Verwaltung der Tauchsieder übernimmt. Die Obsternte dauert ja nur ein paar Wochen. Wir würden uns freuen, wenn sich hierfür jemand bereit erklärt.
Bitte melden Sie sich einfach bei Herrn Fritz Fischer (Tel. 0 75 76 / 16 00).
 


Ambrosia entsorgt:

Die Ambosiapflanze ist nachweislich Allergien auslösend (Atembeschwerden, Heuschnupfen) und deshalb sehr gefährlich! Ca. 20 Pflanzen werden von Fritz Fischer in Rulfingen entsorgt!!!
STANDORT: Alwins Acker am Rossbühlhau-Teerweg

» zu den Bildern
 


Lossprechung der Fachwarte im Hotel Baier in Mengen am Mittwoch 08. Juni 2016



Jahresausflug am Samstag, den 11. Juni

» zu den Bildern


Generalversammlung des OGV-Rulfingen um 19.00 Uhr im Gasthaus "Krone" in Rulfingen

Vorstand wird bei Hauptversammlung wiedergewählt – Lob von stellvertretender Kreisvorsitzenden



Das alte und neue Vorstandsgremium auf einen Blick (von links): Inge Müller, Petra Teufel, Ferdinand Waldraff, Anja Warne,Gerda Knor, Jürgen Kretzer, Fritz Raschmann, Adalbert Ströbele, Elisabeth Knisel, Fritz Fischer, Karl Waldraff und Ortsvorsteher Manfred Moll. (Foto:Artur K.M. Bay)

Rulfingen sz: Für das optische, einladende Aussehen ihres Heimatdorfs ist dem Obst- und Gartenbauverein Rulfingen nichts zu viel. Ohne Ausnahme scheuen die Mitglieder weder Kosten noch Mühen. Solche Eintracht und Harmonie im Rahmen einer Mitgliederversammlung, bei der sich der gesamte Vorstand nach dreijähriger Amtszeit erneut zur Wiederwahl stellte, trug schon den Charakter eines Novums.

Aus dem Bericht des Vorsitzenden Fritz Fischer, ging hervor, dass 2015 wiederum ein arbeitsreiches und vielseitiges Jahr gewesen sei. Er unterstrich dies mit den Worten „aktiv, innovativ und souverän“ – so sehe er das Engagement im Rückblick und vor allem auch in Zukunft gut aufgestellt. Sechs geprüfte Fachwarte des Vereins hätten eine rund achtmonatige Ausbildung absolviert. Ausdrücklich lobte er die förderliche Kooperation mit der Hohenzollerischen Hofkammer Sigmaringen. Nun sei es wichtig, dass im Vereinsleben auch die Jugendarbeit intensiviert werde. Als „ein maßgeblicher Antriebsmotor des Vereins“ habe sich erneut der stellvertretende Vorsitzende Ferdinand Waldraff einen Namen gemacht.

Schriftführerin Petra Teufel gab einen ausführlichen Überblick über das komplette Vereinsgeschehen. Dazu gehörten in erster Linie die Verwirklichung eines Wildobst-Lehrpfades, die Organisation der Krippenausstellung, die erneute Dorfplatzgestaltung und schließlich wurde in großem Umfang der Wildblumenbewuchs auf der gesamten Ortsgemarkung intensiv gefördert. Für die Dorfverschönerung wurden nahezu 500 Stunden, am Bau eines „Hotels für Insekten“ 350 Stunden aufgewendet.

Die finanzielle Lage des Vereins bezeichnete Kassierer Adalbert Ströbele als „gut“.

Bei den anschließenden Wahlen herrschte Einstimmigkeit auf allen Ebenen. Anerkennung und Lob gab es abschließend im Grußwort der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Anja Warne, die den Verein einlud, am „Tag der offenen Gartentüre“ mitzumachen.

Quelle: Schwäbische Zeitung vom 22.02.2016


 



Suchen Sie ein Geschenk?

Unser Tipp: Vogelfutterhäuschen und Eichhörnchen-Futterstationen für die Winterfütterung
Wer Vögel und Eichhörnchen füttert, kann diese Tiere aus nächster Nähe beobachten. Machen Sie sich oder anderen eine Freude damit.
Hierzu bietet der Gartenbauverein Vogelfutterhäuschen in verschiedenen Ausführungen und Eichhörnchen-Futterstationen zum Verkauf an.
Gerda Knor oder Fritz Fischer nehmen Ihre Bestellung gerne entgegen.

 



Vogelnistkästen, Fledermauskästen und Futterstationen

Unser Angebot an Unterkünften für unsere tierischen Gartenfreunde:

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Fritz Fischer (0 75 76 / 16 00).